Engagement développement durable - Saint Gobain PAM

Korrosionsbeständigkeit

Technische Lösungen

Bodenklassen

Bodenklassen
Caption: 
1) Die Bewertungszahl (B0 bzw. B1) kann nach dem DVGW-Arbeitsblatt GW 9 ermittelt werden.

Korrosionsschutz von Rohrleitungen aus duktilem Gusseisen
Die Forschungsergebnisse im Bereich Korrosionsschutz sowie umfangreiche jahrzehntelange Erfahrungen haben dazu geführt, dass für jede Bodenart die optimale Rohrumhüllung empfohlen werden kann.

Die wichtigsten Umhüllungen zum Schutz von Gussrohren sind:

• ZnAl-Legierung oder Zn-Überzug mit Deckbeschichtung
• Umhüllung mit faserverstärktem kunststoffmodifiziertem Zementmörtel (ZMU)
• Umhüllung mit Polyethylen (PE-U) oder Polyurethan (PUX)

Korrosionsschutz
Caption: 

Korrosionsschutzmaßnahmen
In dem nebenstehenden Auszug aus der DIN 30675-2 sind die Korrosionsschutz-maßnahmen in Abhängigkeit von der Bodenklasse aufgeführt.

1) Bei einer Dauerbetriebstemperatur T < 30°C darf für die Rohrverbindung die Umhüllung nach DIN 30 672-B-30M oder Umhüllung DIN 30 672-C-30M verwendet werden.
2) Nicht geeignet bei ständiger Einwirkung von Eluaten mit pH < 6 sowie bei Torf-, Moor-, Schlick- und Marschböden.
3) ausgenommen säurehaltige torfige Böden, stark kontaminierte Böden, Böden unterhalb des Meeresspiegels mit Bodenwiderstand < 500 Ω cm (siehe DIN EN 545, Anhang D)

Vollständige Beschreibung finden Sie in unserem
"Technischen Katalog Wasser" Kapitel 8 Planung