Chantier Irrigal

Desinfektion

Technische Lösungen

Inbetriebnahme von Rohrleitungen

Trinkwasser ist ein Lebensmittel. Eine Rohrleitung ist die Verpackung des wichtigsten Lebensmittels. Die Wasserversorgungsunternehmen stellen hygienisch einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung. Um auch eine einwandfreie Trinkwasserbeschaffenheit beim Verbraucher sicherzustellen, müssen Rohrleitungen wie auch andere Anlagen der Wasserverteilung in einem hygienisch einwandfreien Zustand sein.

Rohre und Formstücke aus duktilem Gusseisen erfüllen die hygienischen Anforderungen, die an Werkstoffe gestellt werden, welche in Kontakt mit Trinkwasser stehen. Entsprechende Prüfzeugnisse nach den KTW-Empfehlungen, Beschichtungsleitlinien des Umwelt-Bundesamtes sowie den DVGW-Arbeitsblättern W 270 und W 347 liegen vor und können bei Bedarf abgerufen werden. Die Bitumenbeschichtungen entsprechen den hygienischen Anforderungen des DVGW Arbeitsblattes W 348. Neben der Produktlinie unterliegt das Zubehör den gleichen hygienischen Gesichtspunkten.

Gleitmittel für die Montage von Steckmuffenverbindungen müssen die DVGW-Prüfgrundlage
VP 641 erfüllen.

Werkseitig werden die Rohre für den Trinkwasserbereich mit Kappen verschlossen, um Verschmutzungen während der Lagerung und des Transports zu vermeiden. An den Baustellen sind Rohre und Formstücke so zu lagern, dass sie durch äußere Einflüsse nicht verschmutzt werden. Handhabung, Transport, Lagerung sowie die Inbetriebnahme von Rohren mit Zementmörtelauskleidung sind ausführlich im DVGW Arbeitsblatt W 346 beschrieben.

Beim Rohrleitungsbau sind die Einbauanleitungen zu beachten. Nicht nur um die Funktion der Rohrleitung, sondern auch um die hygienischen Anforderungen sicherzustellen, dürfen beim Einbau von Rohren und Formstücken nur die dazu zugelassenen Produkte verwendet werden, wie z.B. Gleitmittel, Dichtungen und Lacke zum Nachbeschichten von Schnittrohren.

Alle Rohrleitungen und sonstige Anlagenteile müssen vor der Inbetriebnahme grundsätzlich gereinigt und gespült werden. Häufig ist nach sorgfältigem Einbau und ausreichendem Spülen schon ein hygienisch einwandfreier Zustand zu erreichen.