Chantier Irrigal

"250 Jahre" Vom Halberger Werck zu Saint-Gobain PAM Deutschland

Saint-Gobain PAM Deutschland

250 Jahre Eisen- und Gussproduktion in Brebach 1756 - 2006

Das Unternehmen Saint-Gobain PAM Deutschland blickte im Jahr 2006 auf 250 Jahre Firmengeschichte zurück. Die Entwicklung vom Schmelz- und Hammerwerk am Fuße des Halbergs- dem Halberger Werck- zu einer modernen Schleudergießerei unter dem Dach der internationalen Saint-Gobain-Gruppe vollzog sich im Spannungsfeld der deutsch- französischen Geschichte.

250 Jahre
Caption: 

Die Produktionsstätte lag, von wenigen Monaten während des letzten Krieges abgesehen, stets in Brebach, doch die Namen des Unternehmens wechselten seit 1867, als Rudolf Böcking die Gussrohrproduktion kontinuierlich zu entwickeln begann: zunächst "Gebr. Böcking", seit 1875 "Rudolph Böcking & Co.", dem 1908 "Erben Stumm-Halberg u. Rud. Böcking GmbH Halbergerhütte" hinzugefügt wurde, seit 1919 allein "Halbergerhütte GmbH, seit 2000 "Saint-Gobain Gussrohr GmbH & Co. KG" und nun seit dem Jahr 2009 "Saint-Gobain PAM Deutschland GmbH.