Katalog suchen

T-MAX i

Kanalguss

Als europaweit führender Hersteller für Kanalgussprodukte und Spezialist technisch hochwertiger Lösungen für Schachtabdeckungen aus Gusseisen mit Kugelgraphit hat Saint-Gobain PAM ein neues Produktprogramm intelligenter Industrieabdeckungen mit Dreiecksdeckeln entwickelt, den T-MAX i.
Mit einem breiten Einsatzspektrum in allen Bereichen, Ver - und Entsorgung von Verkehrsanlagen und Telekommunikationseinrichtungen bis zum Einsatz in allen Arten von Industrieanlagen, setzen Schachtabdeckungen neue Maßstäbe.

Die funktionale Konstruktion des T-MAX i vereint die bekannten Eigenschaften von Schachtabdeckungen aus Gusseisen mit Kugelgraphit wie

  • Dauerhaftigkeit und Leistungsfähigkeit
  • Einbau- und Wartungsfreundlichkeit
  • Anpassungsfähigkeit an sich verändernde Anforderungen
  • Ästhetische Oberflächengestaltung

Der Rahmen aus Gusseisen in T-Profil Form (80mm) erhöht die Steifigkeit. Zusätzliche Verankerungen an der Rahmenunterseite verbessern die Haftung zwischen Rahmen und Mörtel und sichern damit einen festen und dauerhaften Sitz.
Die neu entwickelte integrierte Gelenkführung erlaubt das Öffnen der Abdeckungen auf herkömmliche Weise mit zwei Personen. Alternativ ermöglicht das optimierte Deckelgewicht in Verbindung mit einer 90° Sicherheitsarretierung auch das einfache und sichere Öffnen mit geringem Kraftaufwand durch eine einzige Person.

Zusätzliche Verriegelungs- und Öffnungshilfe-Kits (Gasfeder) bieten eine größtmögliche Flexibilität:

  • nachträglicher Einbau vor Ort möglich
  • keine vorbereitenden Arbeiten erforderlich
  • schnelle und einfache Montage mit einfachem Werkzeug

Allgemeine Hinweise zum Einbau

Eine Mindestfestigkeit des Mörtels von 10 N/mm²  ist vor Verkehrsfreigabe sicherzustellen.
Wegen der dynamischen Beanspruchung des Schacht- bzw. Straßenoberbaus wird gemäß DAfStb (Schutz und Instandhaltung von Betonbauteilen) eine Mindestfestigkeit von C45/35 gefordert.
Aufgrund guter Erfahrungen wird auch der Einsatz von schrumpffreiem, schnellabbindendem hochfestem Fließmörtel empfohlen. Wir verweisen auf die Vorgaben der DAfStb-VGM-Rili (Richtlinie für die Herstellung von zementgebundenem Vergussbeton und Vergussmörtel).
Der Verkehr kann freigegeben werden, wenn sichergestellt ist, dass die vom Mörtelhersteller angegebenen Abbinde- und Aushärtezeiten des verwendeten Einbaumaterials eingehalten wurden. Witterungs- bzw. jahreszeitlich bedingte Schwankungen sind dabei zu beachten.
Unabhängig vom verwendeten Einbaumaterial sind die Verarbeitungsvorschriften des Herstellers zu beachten.
 

Diashow

T-MAX i D 400
T-MAX ® - Trappes i C 250
T-MAX ® - Trappes i C 250
Trappes Telecom T-MAX ® B 125
T-MAX ® - Trappes B 125
Trappes Telecom optimisées T-MAX ® C 250 & B 125
T-MAX ® - Trappes Telecom optimisées C 250 & B 125

Siehe auch

Industrie- u. Telekomabdeckungen
Industrieabdeckung mit vielen Möglichkeiten
Im PDF-Format und .D81/.X81-Format zum Einlesen über die GAEB-Schnittstelle (GAEB 90/GAEBXML).