Welche Böden zählen zu den Ausnahmen, die nicht direkt mit den NATURAL-Rohren, in Kontakt kommen sollen, d.h. in denen ein besonderer Aussenschutz erforderlich ist?

Wasser

Antwort

NATURAL- Rohre können, mit Ausnahme von Moor-, Torf- und stark (z.B. mit Asche) verunreinigten Böden, mit allen anderen Böden in Kontakt kommen. In den Ausnahmefällen können eine Sandbettung (korrosionsschutzgerechte Bettung nach DIN 30675-2) die Lösung sein bzw. ZMU- oder PEU- Rohre. Siehe hierzu den Anhang D der Norm DIN EN 545 Ausgabe 2002.