Chantier CLASSIC Panama

Katalog suchen

ZMU

Wasser

Die Zementmörtel-Umhüllung kombiniert mechanischen Schutz mit hoher Korrosionsbeständigkeit. Auf das mit 200 g/m² verzinkte Gussrohr wird zunächst ein Haftvermittler aufgebracht, bevor es mit einem Zementmörtel umhüllt wird, der aus Sand, Wasser, Hochofenzement, einer Polymerdispersion und Polypropylenfasern besteht. Die nominale Schichtdicke beträgt 5 mm.

Zementmörtelumhüllung
Caption: 
Schematischer Aufbau der Zementmörtelumhüllung

ZMU-Rohre können selbst in stark aggressiven Böden der Bodenklasse III oder in steinigen Böden eingesetzt werden. Die ZM-Umhüllung verhindert den Zutritt aggressiver Medien.

Anbohrschellen werden nach dem DVGW-Arbeitsblatt W333 direkt auf die Zementmörtel-Umhüllung gesetzt.

Da beim Einbau von ZMU-Rohren das verdichtbare Aushubmaterial auch in der Rohrleitungszone wieder verwendet werden kann, trägt das ZMU-Rohr zum Schutz der Umwelt bei:

  • Größtmögliche Erhaltung der natürlichen Bodenstruktur
  • Schonung von Sand- und Kiesgruben
  • Vermeidung zusätzlicher Transporte oder Belästigung der Anwohner.
  • Erhaltung von Deponieraum und Einsparung von Deponiekosten
  • Vermeidung von Straßenschäden durch unterschiedliche Frosthebungen

Das ZMU-Rohr findet aber auch überall dort seine Verwendung, wo hohe mechanische Belastungen zu erwarten sind, wie zum Beispiel beim grabenlosen Einbau im Horizontalspülbohrverfahren, Berstlining oder Raketenpflugverfahren.

Steckbrief ZMU

  • Verteilung und Transport von Wasser (Trinkwasser, Rohwasser)
  • DN 80 bis DN 800
  • Baulängen 6 m
  • DIN EN 15542
    • Umhüllung von Rohren aus duktilem Gusseisen; Zementmörtel-Umhüllung
  • Verbindungstechnik
    Steckmuffenverbindung nach DIN 28603
    • TYTON/STANDARD / STANDARD Vi
    • TYTON-SIT PLUS
    • UNIVERSAL NOVO-SIT
    • UNIVERSAL TIS-K
    • Dichtung: EPDM
  • Rohrbeschichtungen
    • Innen: Zementmörtelauskleidung auf Basis Hochofenzement oder Tonerdezement im Falle kalkaggressiver Rohwässer
    • Außen: Faserverstärkte, kunststoffmodifizierte Zementmörtelumhüllung
  • Für alle Böden geeignet

Diashow

Anbohrarmatur ZMU
Montage einer Anbohrarmatur für Hausanschluss
Einbau ZMU
Einbau einer zementmörtelumhüllten Gussrohrleitung
Zementmörtel ZMU
Aufspritzen der Zementmörtelschicht

Siehe auch

DN 80 - DN 800
Trinkwasserrohre nach DIN EN 545
Im PDF-Format und .D81/.X81-Format zum Einlesen über die GAEB-Schnittstelle (GAEB 90/GAEBXML).