Statische Berechnungen

Abwasser
Entsprechend dem aktuell gültigen Arbeitsblatt DWA-A 139 „Einbau und Prüfung von Abwasserkanälen und -leitungen“ muss der statische Nachweis der Rohre nach obiger Berechnungsgrundlage DVWK-A 127 „Statische Berechnung von Abwasserkanälen und -leitungen“ 3. Auflage August 2000 vor Beginn der Baumaßnahme vorliegen und auf der Baustelle bekannt sein.  
Wir unterscheiden zwischen Regelstatiken, prüffähigen Statiken und geprüften Statiken. 
 
Regelstatiken:
sind Berechnungen, die wir für Sie mit den Mindesteinbauparametern gerechnet haben, die erforderlich sind, damit die Rohre den Belastungen langfristig stand halten.
 
Wenn Sie im DOWNLOAD–Bereich den Dokumententyp "Regelstatiken" anklicken, öffnet sich der Bereich "Nennweiten".
 
 
Durch das Anklicken von einer oder mehreren Nennweiten erhalten Sie pro Nennweite mindestens eine Berechnung mit minimaler Erdüberdeckung und eine Berechnung mit maximaler Erdüberdeckung, die Sie kostenfrei downloaden können.
 
 
Neben den einzelnen Berechnungen können Sie im Bereich Nennweiten das Diagramm Regelstatiken herunterladen .
Es zeigt den grün hinterlegten Bereich an, indem Regelstatiken zur Verfügung stehen.
 
 
Prüffähige Statiken:
Prüffähige Statiken werden abweichend von Regelstatiken mit den konkreten von Ihnen vorgegebenen Einbaubedingungen und Lastannahmen gerechnet.
Geprüfte Statiken:
Für bestimmte Einbausituationen wird von Seiten des Bauherrn eine geprüfte statische Berechnung gefordert. Aus diesem Grund bieten wir auf Kundenwunsch auch geprüfte Statiken an, die von einem Prüfstatiker für Bautechnik geprüft werden, der auch vom Eisenbahn Bundesamt die Zulassung hat Statiken im Zusammenhang mit Eisenbahnverkehrslast zu prüfen.
 
Sowohl die prüffähigen als auch die geprüften Statischen Berechnungen sind kostenpflichtig.
Die Preise sind der aktuellen Preisliste (Kapitel Servicedienstleistungen) zu entnehmen. 
Zur Erstellung des prüffähigen oder geprüften statischen Nachweises benötigen wir von Ihnen einige Informationen über die Einbaubedingungen und die Lasten. Dazu bitten wir Sie, das Objektdatenblatt für statische Nachweise vollständig auszufüllen und an folgende E-Mail Adresse zu schicken: kundenservice@pam-d.saint-gobain.com
 
Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund der elektronischen Bearbeitung Ihrer Angaben eine statische Berechnungen nur durchführen können, wenn uns ein komplett ausgefülltes Objektdatenblatt im Word-Format .docx vorliegt.
 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Manfred Walter Vertrieb Consulting:
Telefon: 0681 / 8701 – 343