NATURAL PE-U oder PUX

Wasser

Rohre aus duktilem Gusseisen für die Trinkwasserversorgung

NATURAL PE-U-Rohre finden insbesondere in säurehaltigen torfigen Böden oder Moorböden Verwendung oder in Bereichen, die z.B. mit Schlacke oder Asche kontaminiert sind. Sie können in allen steinfreien Böden eingesetzt werden.

Zwischen dem NATURAL-Rohr und der Polyethylenumhüllung befindet sich ein Haftvermittler. Eine PE-Mindestschichtdicke von 1 mm ist für den reinen Korrosionsschutz erforderlich, der übrige Schichtanteil dient der Erhöhung der mechanischen Belastbarkeit der Schutzschicht. Die Normdicke beträgt je nach Nennweite 1,8 bis 2,5 mm (PE-G nach DIN EN 14628-1).

PUX-Rohre werden vor allem in stark aggressiven, steinfreien Böden wie Moor, Schlick, etc. eingesetzt.

Die Polyurethan-Umhüllung (PUX) wird als Mischung, bestehend aus Harz und Härter, flüssig auf die Gussrohroberfläche aufgespritzt. Die mittlere Mindestschichtdicke beträgt 0,9 mm.
 

NATURAL PE-U oder PUX und ihre Eigenschaften

  • Transport und Verteilung von Wasser (Trinkwasser, Rohwasser)
  • PE-U von DN 80 bis DN 1000; PUX von DN 800 bis DN 2000
  • Baulängen in Abhängigkeit der Nennweite
  • Verbindungstechnik: Steckmuffenverbindung nach DIN 28603
    • TYTON / STANDARD
    • TYTON-SIT PLUS / STANDARD Vi
    • UNIVERSAL NOVO-SIT
    • UNIVERSAL TIS-K
    • Dichtung: EPDM
  • Rohrbeschichtungen
    • Innen: Zementmörtelauskleidung aus Basis Hochofenzement oder Tonerdezement im Falle kalkaggressiver Rohwässer

Außen: · BioZinalium-Beschichtungssystem und PE-Umhüllung nach DIN EN 14628-1
              · PU-Umhüllung nach DIN EN 15189

  • Die Verbindungsbereiche der PE-U-Rohren werden nach der Montage mit Manschetten aus wärmeschrumpfenden Materialen geschützt.
  • Ein Schutz der Verbindungsbereiche von ungeschnittenen PUX-Rohren mit Manschetten aus wärmeschrumpfenden Materialien ist nicht erforderlich.
  • Anbohrarmaturen werden nach dem DVGW Arbeitsblatt W333 direkt auf die PE-Umhüllung aufgesetzt. In der Praxis haben sich je nach Hersteller Anbohrarmaturen mit oder ohne Bohrlochdichthülsen und breiten Bügeln bewährt.
  • Für alle Böden geeignet
Unsere Lösungen

Trinkwasser

Saint-Gobain PAM liefert Rohre aus duktilem Gusseisen in die ganze Welt um den Wassertransport von der Quelle bis zum Verbraucher zu gewährleisten.
Die Herausforderung für Saint-Gobain PAM besteht darin, die Mittel für den Transport und die Verteilung bereitzustellen, mit denen dieses Wasser mit der gebotenen Sorgfalt und maximaler Effizienz bis zum Verbraucher gefördert  werden kann.
Die strenge Auswahl der Werkstoffe, die mit Wasser in Kontakt kommen, ermöglicht, entlang der ganzen Leitungskette die Qualität des Wassers für den menschlichen Gebrauch+ sicherzustellen.

Saint-Gobain PAM Systeme in der Trinkwasserversorgung

• Förderung , Transport
• Trinkwasserverteilung
• Wasserwerke etc.
 
Bild über die Wasserverteilungsnetze
 
Mit seinen Produkten engagiert sich Saint-Gobain Pam für eine nachhaltige Entwicklung zur Sicherung der Lebensqualität  für heutige und künftige Generationen.
Mehr sehen

Siehe auch

Im PDF-Format und .D81/.X81-Format zum Einlesen über die GAEB-Schnittstelle (GAEB 90/GAEBXML).